Komet Neowise.

Beim Fotografieren der aufgehenden Sterne ist bei der Nachbearbeitung aufgefallen, dass der erhöhte Standort des Stativs günstig war und der fast am Horizont verschwundene Komet Neowise noch mit auf den Bildern ist. Von diesem Abend gab es sehr viele schöne Bilder von besser vorbereiteten Fotografen, sodass diese nichts besonderes sind. Dennoch erinnern mich die Bilder daran, dass man auch einmal unerwartet Glück haben kann.

Mit dabei waren die Nikon D750 und das Sigma ART 35mm f1.4.