Über die Schulter geschaut.

Nach der Trauung sind im Hof der Augustusburg die einzelnen Bilder entstanden. Wenn es die räumlichen Gegebenheiten zulassen und es für den Bildaufbau genügend Platz gibt, dann kann man wie im Beispiel zu sehen ist eine versetzte Bildkomposition nutzen.

Das Motiv gehört zu den klassischen Gestaltungsmöglichkeiten der Hochzeitsfotografie, da einer der Partner betont im Fokus steht, ohne jedoch allein auf dem Bild zu sein.

Mit dabei waren die Nikon D750 und das Sigma ART 35mm f1.4.

>> Zum Beispiel der Bildkomposition geht es hier.