Greve in Chianti.

Der kleine Ort Greve in Chianti, südlich von Florenz, bildet das Zentrum des Weinanbaugebietes. Nicht unbedingt geografisch, aber wirtschaftlich. Der Ort Greve ist in der Vergangenheit von den wohlhabenden Florentinern gut zu erreichen gewesen und heutzutage kommen viele kauffreudige Tagestouristen aus der toskanischen Metropole zu Besuch. Erst zur Verkostung und dann natürlich zum Einkaufen. Der Ort an sich ist unscheinbar. Er liegt im Gegensatz zu den meisten Sehenswürdigkeiten der Toskana nicht thronend auf einem Hügel, sondern versteckt im Tal an einem kleinen Fluss. In den Weinhandlungen ist die Auswahl unendlich groß, da alle größeren und kleineren Weingüter ihre Erzeugnisse dort zum Verkauf anbieten. Die Weine des Chianti Classico sind mit dem DOCG-Qualitätssiegel versehen und mit dem stolzen schwarzen Hahn gekennzeichnet.