Sevilla.

Die Stadt mit den höchsten durchschnittlichen Temperaturen des europäischen Festlandes ist Sevilla. Leider waren wir 2009 aber im August dort. Es ist eine wunderschöne Stadt, aber tagsüber war es nur in den vollklimatisierten Geschäften oder im kühlenden Wasserdampf unter den Markisen der Ladenbesitzer auszuhalten. Morgens haben wir die Giralda besucht, bevor es heiß wurde und abends sind wir zur prächtigen Placa Espana gelaufen.

In der glühenden Mittagshitze sind wir noch kurz am Zentrum des Stierkampfes gewesen, der im Selbstbewusstsein der Spanier eine große Rolle spielt. Die Statuen berühmter Torreros zu Pferd oder zu Fuß sind überall auf den Plätzen zu sehen. Am Luxushotel Alfonso XIII hat das Thermometer abends um 19 Uhr noch eindrucksvolle 35° Celsius angezeigt.