Jerez de la Frontera.

Das sonnige Jerez de la Frontera hat seinen Namenszusatz „an der Grenze“ aus den wechselnden Besitzverhältnissen zwischen Christen und Mauren, weil es in dem intensiv umkämpften Bereich im Hinterland von Cádiz liegt. Wie auch die genannte Hafenstadt war Jerez in der Vergangenheit ein prosperierendes wirtschaftliches Zentrum und ist heute weltweit für seinen Sherry bekannt. Diese ursprünglich aus Weißwein hergestellte Spezialität wird nach alten Rezepten weiterverarbeitet und unter anderem mit Branntwein versetzt, bis der Sherry sein spezielles Aroma erreicht. Im Süden Spaniens stehen große Holzfiguren an den Autobahnen und werben für die Spezialität der Gegend.

Am Ende dieses Tages sind wunderbare Bilder eines der zahllosen Sonnenuntergänge entstanden, die der Galerie einfach angehängt wurden.