Motovun – die Trüffelfestung.

Nach einem sehr heißen Strandtag im Juni an der kroatischen Küste sind wir abends ins Landesinnere Istriens gefahren. Über dem Tal des Mirna-Flusses und seinen alten Eichenwälder thront die mittelalterliche Stadt Motovun, inmitten einem der ergibigsten Fundgebiete weißen Trüffels. Über Jahrhunderte war die wohlhabende Stadt immer wieder Schauplatz wechselnder Besitzansprüche, weshalb sie von einem imposanten Schutzwall weißen Sandsteins umgeben ist. Am Stadttor werden die Besucher vom Löwen San Marcos begrüßt, dem venezianischen Herrschaftszeichen und mit der Erwähnung der Trüffelspezialiäten in der New York Times werben die Geschäfte für ihr Angebot. Der herrliche Blick ins Land zum Sonnenuntergang bei Weißwein und Pizza war die perfekte Kulisse für einen Ring.