Mit dem Boot im Oman.

Im Herbst 2010 sind im Oman Bilder einer widersprüchlichen Landschaft entstanden. Klares und kühles blaues Wasser das in tiefen Fjord-ähnlichen Buchten weit in die trockenen und kahlen Berge von Musandam hineinreicht. Delfine begleiten die Boote zu den Anlegeplätzen vor alten Festungen, die schon früh wichtige Handelsrouten sichern sollten. Das Eintauchen zwischen Seeigeln und vielen kleinen bunten Fischen erleichtert die Hitze der Sonne.

Nachts in Palma de Mallorca

2012 sind schon einmal Bilder auf dieser schönen Ferieninsel entstanden. Teilweise ganz ähnliche, zum Beispiel am Kap de Formentor, aber auch ganz andere, wie die folgenden Bilder. Diese sind nach Sonnenuntergang an der Uferpromenade aufgenommen und zeigen die mächtige Kathedrale, die Fontäne und die Straße in sehr schönem abendlichen Lichtschein. Die Bilder aus der Innenstadt zeigen das Rathaus, das Parlamentsgebäude und die Gassen darum herum.

Der alte Elbtunnel.

Von unserem Besuch in Hamburg gibt es noch einige Bilder. Unter anderem vom Besuch des alten Elbtunnels, der die Landungsbrücken bei St. Pauli mit Steinwerder verbindet. Gebaut wurde er hauptsächlich für die Arbeiter des Hafens und der Werften und 1911 eröffnet. Heute ist der denkmalgeschützte Bau eine touristische Attraktion und gilt als historisches Wahrzeichen der Ingenieursbaukunst in Deutschland. Der kreisrunde Bau mit dem Kupferdach liegt etwas unscheinbar hinter den Landungsbrücken und führt von dort mit Treppen oder dem alten Aufzug in die Tiefe unter die Elbe.

Winterball der Mediziner 2016.

An Nikolaus war es dieses Jahr wieder soweit: der Winterball der Medizinstudenten fand im Redoutensaal statt. Die Fachschaft der Mediziner organisiert den Ball als studentische Alternative zum Winterball der Universität in Erlangen. Ohne große Ansprachen und Ehrungen, dafür in schicken Kleidern und Anzügen, mit einer tollen Band und leckerem Essen. Leider gab es das zu meinen Studienzeiten noch nicht; wir wären auch jedes Jahr dort gewesen!

Rothenburg ob der Tauber.

Diese Galerie zeigt nicht viel von dem, wofür Rothenburg in den Reiseführern beworben wird. Wir haben dort den Weihnachtsmarkt besucht und die Sonne war schon untergegangen. Dabei sind ein paar Bilder von Kälte, Eis und Dunkelheit entstanden, aber auch mit einer Spur Farbe.